Zur Optimierung der medizinischen Qualität im Rettungsdienst hat der Arbeitskreis nach § 2 Abs. 2 der Verordnung über die Qualitätssicherung im Rettungsdienst (GVBl. I S. 1990) eine „Rückmeldezahl (RMZ Hessen)“ erarbeitet.

Anhand der RMZ Hessen ist ein schneller Überblick über Art und Schweregrad von Rettungsdiensteinsätzen möglich, die zur Inanspruchnahme rettungsdienstlicher Ressourcen führen.